Ein möglicher Tagesablauf

Krippenbereich

07.00 bis 08.30 Uhr  Bringezeit / offene Lernphase
09.00 bis 09.15 Uhr  Morgenkreis
09.15 bis 09.45 Uhr  Gemeinsames Frühstück
09.45 bis 10.30 Uhr  Offene Lernphase / Wickelzeit /
                                 Schlafenszeit – Grundsätzlich werden gerade die Kleinsten zum
                                 Schlafen gelegt, wenn sie müde sind
10.30 bis 12.30 Uhr  Angeleitete Lernphase oder/ und Aufenthalt im Freien

12.00 bis 12.30 Uhr  Abholzeit

 

Verlängerte Zeiten
12.30 bis 13.30 Uhr  Mittagessen
13.30 bis 14.00 Uhr  Abholzeit / Wickelzeit / Aufenthalt im Freien / Bewegungsangebote
 
 
Regelmäßige Termine:
 
  • Donnerstags   Musik – Gruppenübergreifend
  • Einmal monatlich – Besuch von der Pastorin

 

 

Elementarbereich

07.00 bis 08.30 Uhr        Bringezeit / freies Spiel
08.30 bis 09.30 Uhr        offene Lernphase
09.30 bis 10.15 Uhr        gemeinsames Frühstück, anschließendes Zähneputzen
10.15 bis 11.00 Uhr        diverse Angebote, wie: Psychomotorisches Turnen,
themenorientierte Projekte, religionspädagogische Andachten, musikalische Frühförderung, Kinderkonferenzen, Spaziergänge in den Ort/ Wald/ Wildgehege/ Kurpark, Besuche bei Institutionen, Geburtstage, backen, kochen…
11.00 bis 12.30 Uhr        in der Regel Aufenthalt auf dem Außengelände
12.00 bis 12.30 Uhr        Abholphase

 

Verlängerte Zeiten

12.30 bis 13.30 Uhr        Mittagessen
12.30 bis 13.30 Uhr        für einige Kinder Schlafenszeit
13.30 bis 15.00 Uhr        offene Lernphase, diverse Angebote zum Teil gruppen- 
                                       übergreifend
15.00 bis 15.30 Uhr        Essenszeit
15.30 bis 16.30 Uhr        freies Spiel / Abholphase

 

Regelmäßige Termine:
 
  • Musikalische Früherziehung – Gruppenübergreifend
  • Bewegung an unserer Motorikanlage in der Eingangshalle
  • Psychomotorikstunden und/oder Turnen in den Turnhallen in Malente
  • Wald- oder Naturtage
  • Bewegungsspiele in der großen Halle der Curtius-Klinik
  • Monatliche Besuche von den Pastorinnen
  • Frühfördermaßnahmen mit unserer Heilpädagogin oder mit externen Fachkräften
  • Wöchentliche Besuche unserer Vorlesepaten

Je nach Witterung (und Urlaubssituation der Mitarbeiterinnen) werden Ausflüge in die nähere Umgebung (Wald, Spielplatz, Kurpark) geplant. Des Weiteren besuchen wir projektbezogen andere Institutionen, wie Bücherbus, Wochenmarkt, Feuerwehr, Polizei.

Größere Ausflüge, wie Zugfahrt oder Bootsfahrt werden rechtzeitig, evtl. mit Elternhilfe geplant und bekannt gegeben.