Schmetterlingsgruppe

Unsere erweiterte altersgemischte Gruppe

In unserer Gruppe werden fünf Kinder im Alter zwischen 1 und 3 Jahren und 10 Kinder im Alter zwischen 3 und 5 Jahren von 7.30 bis 12.30 Uhr betreut.

Wir leben wie in einer großen Familie in einer kleinen Wohnung zusammen. Die Kinder entwickeln ihre Beziehungs- Gemeinschafts- und Gruppenfähigkeit und sich in andere Kinder einzufühlen. Sie lernen zu respektieren und zu akzeptieren. Ebenso lernen die Kinder, andere zu unterstützen und ihnen zu helfen. Sie erfahren außerdem, dass sie von anderen Kindern lernen, sich helfen zulassen und Unterstützung anzunehmen.

Für die unter drei-jährigen Kinder beginnen wir mit einer behutsamen Eingewöhnungsphase. In kleinen Schritten wird die Trennung zwischen Eltern und Kindern vorbereitet. Je nach Entwicklung der Kinder kann diese Eingewöhnung bis zu vier Wochen dauern. Wir richten uns hierbei nach den individuellen Bedürfnissen des Kindes. Eine gute, gelungene Eingewöhnungszeit ist die Grundlage für eine gute Erziehungspartnerschaft mit den Eltern.

Wir machen gerne einmal in der Woche einen Ausflug und erkunden so Stück für Stück den Ort Malente. Auch Turnen steht bei uns ganz weit oben auf dem Programm. Regelmäßig gehen wir zu unserer Motorik-Anlage in die Eingangshalle. Hier haben wir viele Kapazitäten bewegungseinladende Aufbauten zu erstellen.

Das Ziel unserer Gruppe ist die Innere Mitte zu finden. Die Kinder sollen ihre Stärken und Schwächen annehmen und akzeptieren. Sie sollen lernen sich gut einschätzen zu können und so ihr Selbstbild zu stärken.

Die Kinder mit Entwicklungsdefiziten werden bei uns nicht zu Außenseitern, da eine breite Entwicklungsspanne die Gruppe prägt. In dieser Hinsicht ist der Leistungsdruck geringer, weil die Konkurrenz der Gleichaltrigen weniger vertreten ist.

 

Der Tagesablauf weist eine klare Struktur auf, die je nach Situation immer variabel ist:

Von 7:30 bis 9:00 Uhr kommen die Kinder in der Schmetterlingsgruppe an. Hier dürfen sie sich akklimatisieren und ins Spiel finden.

Um 9.15 Uhr räumen alle Kinder mit den Erzieherinnen gemeinsam auf, denn unser Motto ist immer Vorbild sein.

Gegen 09.30 Uhr Frühstücken wir alle gemeinsam, nachdem wir einen Tischspruch/-gebet gesprochen haben.

Nachdem Frühstück geht es weiter mit einer Aktivität. Entweder gehen wir Turnen, machen einen Ausflug (wenn die Kinder es schon schaffen) oder einen Stuhlkreis indem wir Spiele spielen, singen, Projekte erarbeiten oder uns die Pastorin zu religionspädagogischen Geschichten besucht.

Nach dieser Zeit werden alle Windelträger einmal gewickelt. Das Wickeln ist bei jedem Kind individuell. Wir wickeln die Kinder so oft es nötig ist. Hierzu wird ein Wickelprotokoll geführt.

Anschließend gehen wir auf unser Außengelände. Hier dürfen die Kinder ihrem Bewegungsdrang noch einmal nachgehen.

Zwischen 12.00 und 12:30 Uhr werden alle Kinder abgeholt.

 

Lena-Mareike Buck & Sabrina Ruschenburg