Unsere Zusammenarbeit

 

Der Ev.-Luth. Kindergarten Pusteblume pflegt intensiven Kontakt zu Personen und Institutionen innerhalb und außerhalb Malentes. Dazu gehört die fachliche Zusammenarbeit mit den Grundschulen, mit Einrichtungen oder Fachleuten etwa für Heilpädagogik, Ärzten, Logopäden, psychologischer Beratungsstellen, mit dem Jugendamt, den Fach-Schulen oder dem Gesundheitsamt des Kreises Ostholstein sowie mit dem Malenter Rathaus. Dazu gehören aber auch gute Kontakte zu Malenter Vereinen und Verbänden, zur Feuerwehr und Polizei und zu Betrieben des Ortes.

Viele verschiedene Gremien und Menschen sind an unserer Arbeit beteiligt und unterstützen unser pädagogisches Handeln.

 

 

Mit der Pastorin und dem Pastor

Unsere zuständigen Pastorinnen betreuen religionspädagogisch die ihnen zugeordneten Gruppen in unserem Kindergarten und in der Krippe.  Sie begleiten die einzelnen Gruppen durch das Kirchenjahr und kommen regelmäßig in unsere Einrichtung. Sie sind in Vorbereitung und Durchführung der religionspädagogischen Woche mit einbezogen und bereiten mit dem Kindergartenteam Gottesdienste vor. So finden zu den christlichen Festen, wie Ostern, Erntedank und Weihnachten, Gottesdienste in der Maria-Magdalenen-Kirche statt. Darüber hinaus gibt es einen Gottesdienst zum Ende des Kindergartenjahres in dem die zukünftigen Schulanfänger verabschiedet werden. So sind die Pastoren allen Kindern und Eltern bekannt.

Auf unserem Außengelände haben wir eine Taufstelle errichtet, an der öffentliche Taufen von unseren Pastoren durchgeführt werden.

Die Pastoren unterstützen uns bei der Qualitätsentwicklung und der Kindergartenbeirat wird von der Pastorin als Vorsitzende geleitet.

 

 

 

Mit dem Förderverein

Unser Förderverein „Evangelischer Kindergarten Pusteblume e.V.“ wurde 2004 gegründet. Die Mitglieder engagieren sich persönlich und finanziell für eine bessere Ausstattung der Einrichtung.

In der vergangenen Zeit wurden uns schon das große Spielschiff, der Miniseilgarten, eine Wasserspielanlage, Spielpferde, zwei Krippenwagen, die große Motorikanlage in der Eingangshalle und eine Doppelschaukel durch den Förderverein ermöglicht.

Der Eintritt ist freiwillig. Der Mindestbeitrag beträgt 1,00 € im Monat.

 

  

Mit externen Fachkräften

Als integrative Einrichtung können Kinder mit einem besonderen Förderbedarf durch externe Kräfte in unserer Einrichtung gefördert werden. Heilpädagogen oder Logopädagogen unterstützen uns zusätzlich bei der täglichen Arbeit und helfen uns bei der ganzheitlichen Betreuung eines Kindes mit besonderem Förderungsbedarf.

Die Zahnprophylaxehelferin, sowie der Jugendzahnärztlicher Dienst vom Kreis Ostholstein besuchen uns mindestens einmal im Jahr. Gemeinsam mit den Kindern werden wichtige Grundkenntnisse zur Zahnpflege erarbeitet.

 

Regelmäßig besuchen uns Vorlesepaten. Sie sind zusätzlich den Gruppen zugeordnet und lesen den Kindern in Kleingruppen Geschichten vor.

Bei besonderen Anliegen haben wir jederzeit die Möglichkeit uns Unterstützung durch die Fachberatung für Kindertagesstätten des Ev.-Luth. Kirchenkreises Ostholstein oder/und der Fachberatung des Verbandes evangelischer Kindertagesstätten zu holen.

 

  

Mit anderen Institutionen

Neben dem Kontakt zu anderen Kindertagesstätten erreichen wir durch einen kontinuierlichen Austausch mit den zuständigen Ämtern und Behörden wie dem Jugendamt, der Lebens- und Erziehungsberatung, den Kinderärzten, Kinderkliniken und anderen Therapeuten/innen eine umfassende Betreuung.

Bei allen Informationen gegenüber anderen Institutionen steht das Kind im Vordergrund. Eine freiwillige Schweigepflichtentbindung ist die Grundlage eines jeden Austausches.

Des Weiteren findet ein regelmäßiger gegenseitiger Besuch mit Seniorenheimen aus Malente statt. So sind gemeinsame generationsübergreifende Aktionen bereits fester Bestandteil in den Gruppen.

Zu unserer Arbeit gehört ebenso die Anleitung von Praktikanten/innen aus verschiedenen Bereichen wie allgemeine Schulen, Fachschulen oder Fachhochschulen.

Regelmäßig arbeiten wir mit der Feuerwehr zusammen. Gegenseitige Besuche, Brandschutzerziehung und Feuerübungen bieten eine gute Grundlage für eine gute Zusammenarbeit.

Die Spielgeräte auf unserem Außengelände lassen wir einmal im Jahr vom TÜV überprüfen, damit die Sicherheit gewährleistet ist.

 

 

Mit der Grundschule

Die Zusammenarbeit mit der Grundschule Malente und Sieversdorf versteht sich als regelmäßiger gegenseitiger Besuch und dem Austausch mit dem/der Schulleiter/in über die zukünftigen Schulanfänger. Auch hier geben wir nur Informationen über den Entwicklungsstand des Kindes weiter, wenn wir im Vorwege das Einverständnis der Eltern bekommen haben.

In dem letzten Kindergartenjahr melden sich unsere Kinder persönlich vor den Herbstferien in der Grundschule Malente an. Dieses ist der erste Kontakt für die Kinder mit „ihrer“ Schule.

Es folgen die weiteren Kontakte zwischen Januar und Juni im Kindergarten. Zu einer Schnupperstunde mit „ihren“ zukünftigen Klassenlehrer/innen werden die Kinder kurz vor den Sommerferien eingeladen.

Der nahtlose Übergang vom Kindergarten zur Grundschule ist ein wichtiges Thema in unserem regelmäßigen Austausch mit dem/der Grundschulleiter/in.